Aktuelles

Ab sofort könnt ihr euch als Alternative zur handschriftlichen Liste mit der Luca-App am Tennisplatz einchecken!

Newsletter | Stand: 02.09.2021

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste, 

 

im Anhang übersenden wir euch die Einladung zur Jahreshauptversammlung am 22.10.2021 um 19.30 Uhr. Wir müssen den ursprünglich angekündigten Termin leider um eine Woche verschieben. 


In diesem Jahr stehen folgende Posten zur Wahl:

  • 2. Vorsitzender
  • Sportwart
  • Kassenwart. 

Wenn ihr euch vorstellen könnt, im Vorstand tätig zu sein, meldet euch gerne bei uns. 

Wir hoffen, dass viele von euch zur Versammlung kommen werden, um über alle aktuellen Themen zu diskutieren. Selbstverständlich wird die Veranstaltung unter den aktuellen Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung (3-G-Regel) abgehalten werden.

Die Planung für die Vergabe der Hallenabos 2021/2022 ist in vollem Gange. Wir haben im Übrigen die geplante Bevorzugung der Abonnenten, die ihr Abo gespendet haben, nicht angewandt und stattdessen den Fokus auf die optimale Auslastung der Halle gelegt. Es gibt auch noch freie Kontingente, vor allem in den Morgenstunden und um die Mittagszeit. Meldet euch bei Interesse bei Frank Stefank.

Außerdem möchten wir euch darüber informieren, dass wir die Kosten für die Hallenabos Ende Oktober 2021 per Lastschrift einziehen werden (so wie in früheren Jahren auch). Der Aufwand mit der Verschickung von Rechnungen und der Überprüfung der Zahlungseingänge ist einfach zu umfangreich geworden.

Abschließend möchten wir euch bitten, auch weiterhin die vorgeschriebenen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen auf der Anlage einzuhalten. 

 

Bleibt gesund und passt auf euch auf! 

Euer Vorstand des TV RW Bönen

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021

Newsletter | Stand: 29.07.2021

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste,

wir möchten uns bei allen Mitgliedern, Freunden und Gästen, die auf die Rückzahlung der Hallenabos verzichtet haben, für die Unterstützung während der Pandemie bedanken!

Diese Spenden tragen wesentlich dazu bei, dass unser Verein weiterhin bestehen kann.

Wir haben mittlerweile Geld aus der Überbrückungshilfe erhalten. Diese Summe deckt natürlich nicht alle Kosten ab, die durch die Hallenschließung verursacht worden sind. 

Deshalb noch einmal DANKE an alle, die den Fortbestand des Vereins mit unterstützen.

Wir haben uns entschlossen, für die nächste Wintersaison nur Abos an die Mitglieder zu vergeben, die auf die Rückzahlung verzichtet haben. Die anderen Mitglieder können natürlich die Hallenstunden wie gehabt über das Buchungsportal buchen.

Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, damit der Aufwand für die Rückrechnungen und Überweisungen gering gehalten wird, sollte es noch einmal zu einer Hallenschließung kommen. Zudem werden die Halleneinnahmen in unserem Haushaltsplan nicht berücksichtigt, da niemand weiß ob es einen erneuten Lockdown geben wird.

Außerdem möchten wir euch sagen, dass demnächst Vorstandsposten neu zu besetzen sind. Wenn ihr euch vorstellen könnt, im Vorstand tätig zu sein, meldet euch gerne bei uns.

Die nächste Mitgliederversammlung haben wir für den 15. Oktober 2021 geplant. Wir hoffen, dass dies möglich sein wird.

Noch eine sportliche Information: auf unserer Anlage werden vom 23.08. bis zum  24.08.2021 die Jugendkreismeisterschaften stattfinden.

Abschließend möchten wir euch bitten, auch weiterhin die vorgeschriebenen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen auf der Anlage einzuhalten.

Bleibt gesund und passt auf euch auf!

Euer Vorstand des TV RW Bönen

Trainingsplan Sommer 2021 | Stand: 23.04.2021

Created with Sketch.

Hier die aktuelle Platzbelegung für die Sommersaison zum Download: Platzbelegung Sommer 2021

Saisoneröffnung | Corona-Richtlinien - Stand: 02.04.2021

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Gäste des TV RW Bönen 1967 e.V.,
 
nun ist unsere Platzanlage wieder geöffnet und wir freuen uns, dass sich alle nach der langen Pause wieder am Tennissport erfreuen können.
Trotzdem möchten wir mit diesem Newsletter nochmals auf die vorhandenen Regeln hinweisen, damit der Informationsfluss möglichst erhalten bleibt und auf unser Hygienekonzept, welches sich im Anhang befindet.
An dieser Stelle bitten wir schon mal darum, den nachfolgenden Newsletter großflächig an eure Mannschaftskolleg:innen, Spielpartner:innen oder bekannte Mitglieder weiterzuleiten.
Die Auswirkungen des Coronavirus stellen uns alle vor schwierige Veränderungen. Wir versuchen dieser Situation einerseits mit Augenmaß zu begegnen, müssen an dieser Stelle aber auch klarmachen, dass sich hier niemand den Konsequenzen seines eigenen Handelns entziehen kann.

Eigenverantwortung und Rücksichtnahme
Damit hat Eigenverantwortung und Rücksichtnahme auf andere oberste Priorität, und wir bitten jede:n, dies zu respektieren. Dazu gehört, dass jede:r mit auch nur den geringsten Anzeichen einer Infektion jeglichen Kontakt zu anderen meidet, aber auch, dass Risikopatient:innen sich den Risiken eben genau nicht aussetzen. Es versteht sich von selbst, dass jede:r hier auf eigenes Risiko handelt. Jede:r, ob Gast, Mitglied, Trainingsteilnehmer:in oder Trainer:in muss selbst entscheiden, ob und wie er das Risiko einschätzt und welche Verantwortung er für sich und auch andere persönlich übernehmen will.

  • Beim Betreten der Anlage nicht den Mundschutz und das Eintragen in die Liste vergessen.
  • Es ist nur Einzel erlaubt. Bei einem Doppel müssen alle aus einem Hausstand sein.
  • Die Platzanlage ist nur zum Tennisspielen zu nutzen. Gruppenbildung oder Menschenansammlungen sind nicht erlaubt.
  • Das WC befindet sich in der Herrenumkleide. Es ist deutlich einfacher die Herrenumkleide zu benutzen, da wir uns so die Möglichkeit erhalten die Terrasse von Bogi für eine baldige Wiedereröffnung vom Durchgangsverkehr zu befreien.
  • Zum jetzigen Zeitpunkt sind Terrasse und Clubhaus noch geschlossen.


Bitte achtet auch weiterhin darauf, zu jeder Zeit den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Dies gilt auch vor und nach dem Spiel sowie beim Wechsel der einzelnen Spieler:innen oder Gruppen. Zudem achtet darauf, euch nur mit eurem eigenen Handtuch auf die Bänke zu setzen.

Bitte nutzt außerdem das Desinfektionsmittel in den Sprühflaschen, besonders vor und nach dem Spiel.

Es ist essentiell, dass wir uns an diese Regeln halten, um mögliche Einschränkungen oder sogar eine Schließung der Anlage durch das Ordnungsamt vermeiden zu können. Wir sind selbst nicht erfreut, dass solche Maßnahmen notwendig sind, können es aber leider nicht ändern und euch nur darum bitten, zum Schutz aller, möglichst verantwortungsvoll diese Regeln zu achten, unabhängig davon was man von der ganzen Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen persönlich halten mag.

Wir werden uns auch darum bemühen weitere Schilder, insbesondere für die von uns vorgesehenen Wege zum Betreten und Verlassen der Anlage, aufzuhängen.

Wir hoffen dass wir so unsere Anlage weiterhin geöffnet lassen können und alle befreit und mit Spaß den ganzen Sommer über Tennis spielen können.

Wir zählen auf eure Unterstützung, die Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden und wünschen uns allen für die kommenden Wochen viel Glück.
 
Liebe Grüße,
euer Vorstand

Hygienekonzept - Stand 02.04.2021

Weihnachtsgrüße & Aktuelle Informationen | 24.12.2020

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder des TV RW Bönen 1967 e. V.,
 

ein in vielen Bereichen besonderes Jahr neigt sich nun dem Ende zu und wir möchten die Gelegenheit nutzen, euch zum Jahreswechsel über die aktuellen Entwicklungen rund um unseren Verein zu informieren.

Zuerst möchten wir uns bei euch für eure tatkräftige Unterstützung im Verlauf der Pandemie bedanken. Sei es euer Engagement bei der Pflege unserer Außenanlage, euer Einsatz rund um die Renovierung der Halle, oder die oft nebensächlich erscheinenden kleinen Gesten im Vorbeigehen. Ihr habt im Laufe dieses Jahres bewiesen, dass ein Verein, besonders in diesen schweren Zeiten der Pandemie, immer ein Ort für Gemeinschaft und Solidarität bleibt und dafür möchten wir uns herzlich bei euch bedanken.


Die aktuelle Pandemie hat uns auch weiterhin fest im Griff und die Aussicht, tatsächlich Anfang des nächsten Jahres wieder mit dem Tennisspielen beginnen zu können scheint mit Blick auf die Entwicklung der Infektions- und Todeszahlen eher unwahrscheinlich. Ursprünglich war der 10. Januar als Ende des Lockdowns angesetzt, aber ob dieser Fall wirklich so eintreten wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht gesagt werden. Wir hoffen in diesem Sinne, dass wir euch alle möglichst bald wieder auf dem Platz sehen dürfen.
 

Trotz dieser noch nie dagewesenen Situation können wir auf einen erfolgreichen Sommer zurückblicken. Sowohl der Mannschafts-, als auch der Freizeitspielbetrieb konnten weitestgehend reibungslos stattfinden. Dies lag nicht zuletzt daran, dass wir ein funktionierendes Hygienekonzept ausarbeiten konnten, welches von allen, natürlich nach einer gewissen Eingewöhnungsphase, akzeptiert und umgesetzt worden ist. Wir waren sogar in der Lage, unserem Nachbarverein aus Unna, nach dem schrecklichen Brand ihrer Tennishalle, Platz auf unserer Anlage, zur Durchführung des Mannschafts- und Trainingsbetriebs, zur Verfügung zu stellen. Des Weiteren konnten wir uns über die Renovierung des Clubhauses freuen. Ein herzlicher Dank geht hier natürlich an unsere liebe Bogi, die es geschafft hat, in dieser gerade für Gastronomiebesitzer sehr schweren Zeit, unserem Club eine gewisse Normalität und Entspanntheit zu erhalten.


Aufgrund des derzeitigen Lockdowns und den damit verbundenen Schließungen zahlreicher Geschäfte und Einrichtungen, ist die finanzielle Situation für alle Vereine, Unternehmen und Privathaushalte zunehmend angespannt. Aus diesem Grund gibt es ein staatliches Unterstützungsprogramm, welches helfen soll, zumindest einen Teil der entstandenen Kosten und Umsatzausfälle auszugleichen. Auch für Vereine wurde ein solches Programm ins Leben gerufen und wir arbeiten intensiv daran, entsprechende Fördergelder zu bekommen, um eine Rückerstattung der Einnahmen aus den Hallenbuchungen an euch zu ermöglichen. Unserer Meinung nach besteht für unseren Verein definitiv ein Anspruch auf solche Ausgleichszahlungen. Unser Antrag wird zurzeit noch von unserem Steuerberater ausgearbeitet. Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen ist, wann der Lockdown nun endlich vorbei sein wird und wie hoch die für uns alle entstandenen Kosten sind, kann in diesem Zusammenhang jedoch noch keine konkrete Aussage getroffen werden. Aber definitiv wollen wir mit dem Geld natürlich dafür sorgen, den Ausfall der Hallenstunden, so gut es geht zu vergüten.


Fest steht allerdings jetzt schon, dass maximal 75% der Umsatzdifferenzen für einen Verein aus der sogenannten Novemberhilfe erstattet werden. Das bedeutet für uns, dass unser Verein in jedem Fall mit einem nicht unerheblichen Verlust aus diesem Lockdown rechnen muss. Wie hoch dieser Verlust tatsächlich sein wird, hängt maßgeblich davon ab, wie groß letztendlich der Anteil ausbleibender Zahlungen aus unseren Hallenbuchungen ist. Daher möchten wir auch hier nochmals an euch als betroffene Hallenabonnenten appellieren, mit uns ins persönliche Gespräch zu gehen, um gemeinsame Auswege aus dieser Situation zu finden. Wir können im Namen des gesamten Vereins über jedes Entgegenkommen sehr dankbar sein! Denn wir wollen an dieser Stelle ganz klarmachen, dass diese Pandemie für unseren Verein mit mehreren tausend Euro Verlust existenzbedrohend ist.


Nach diesem unerfreulichen Thema haben wir aber auch noch durchweg positive Neuigkeiten für euch. Wie ihr wisst, wird unsere Anlage für die kommende Saison gut aufgerüstet. Es wird 3 komplett neue Plätze (3-5) und zudem eine automatische Bewässerungsanlage (1-5) geben. Zusätzlich gibt es einen neuen Weg durch den Wald, sowie eine komplette Erneuerung der Wege an den Plätzen 7-12. Für das Jahr 2022 sind zudem weitere Sanierungen und Erweiterungen geplant. Zur Finanzierung dieser Projekte hat das Land NRW ein Förderprogramm für Sportstätten ins Leben gerufen, welches bis zu 90% der Kosten, die sich im sechsstelligen Bereich befinden, übernimmt. Wir tragen lediglich einen Eigenanteil von 10%. Natürlich sind die Gelder zweckgebunden und können von uns nicht anderweitig eingesetzt werden. Die Arbeiten sind bereits im vollen Gange und werden zeitnah abgeschlossen sein, sodass wir im Sommer die bestmöglichen Bedingungen zum Tennisspielen haben werden. Die derzeitigen Fortschritte der Arbeiten können gerne bei einem Spaziergang entlang des Südfeldes begutachtet werden. Wir sind sehr froh darüber, dass diese Projekte bereits vor der Pandemie in Angriff genommen wurden und durch Corona nicht zunichte gemacht werden konnten.


Des Weiteren hat unser Verein eine neue Homepage, welche ihr unter der Adresse: tv-boenen.de einsehen könnt. Sie ist deutlich übersichtlicher und besitzt auch einen direkten Verweis zur Buchung der Halle.


Unsere Jahreshauptversammlung soll nach Möglichkeit wie gewohnt im 1. Quartal des kommenden Jahres stattfinden, allerdings müssen wir aufgrund der aktuellen Pandemielage prüfen, ob und wenn ja in welchem Rahmen und Umfang die Jahreshauptversammlung stattfinden kann.


Natürlich möchten wir an dieser Stelle nochmal auf Bogi und ihre Gastronomie hinweisen, die durch den Lockdown ebenfalls vor einer existenzbedrohenden Krise steht. Bogi verkauft weiterhin Essen außer Haus. Ihr könnt ihre vielfältige Karte auf Facebook finden. Wir hoffen, dass gerade wir als Vereinsmitglieder Bogi tatkräftig unterstützen, damit uns unsere wunderschöne Gastronomie auch im kommenden Jahr erhalten bleibt.


So viel zur aktuellen Situation und zum Ausblick auf das kommende Jahr. Wir bedanken uns bei euch für euer Engagement und freuen uns darauf so schnell es geht wieder mit euch Tennis spielen zu können. Solltet ihr Fragen, Bedenken oder Anregungen für uns haben, sind wir selbstverständlich jederzeit für euch da. Passt in diesen schweren Zeiten gut auf euch und eure Lieben auf, haltet euch an Rahmenbedingungen des Lockdowns, tragt eure Maske und vermeidet unnötige Kontakte. So können wir mit Sicherheit alle auch dieses Jahr das Fest der Liebe und Familie, wenn auch unter besonderen Umständen, besinnlich feiern und als Gemeinschaft näher zusammenrücken, um gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen.


Wir wünschen euch frohe Weihnachten, einen angenehmen Jahreswechsel und hoffen, dass wir alle weiterhin gesund bleiben.
 

Euer Vorstand

 

Weihnachtsgrüße & Aktuelle Informationen | 24.12.2020

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder des TV RW Bönen 1967 e. V.,
 

ein in vielen Bereichen besonderes Jahr neigt sich nun dem Ende zu und wir möchten die Gelegenheit nutzen, euch zum Jahreswechsel über die aktuellen Entwicklungen rund um unseren Verein zu informieren.

Zuerst möchten wir uns bei euch für eure tatkräftige Unterstützung im Verlauf der Pandemie bedanken. Sei es euer Engagement bei der Pflege unserer Außenanlage, euer Einsatz rund um die Renovierung der Halle, oder die oft nebensächlich erscheinenden kleinen Gesten im Vorbeigehen. Ihr habt im Laufe dieses Jahres bewiesen, dass ein Verein, besonders in diesen schweren Zeiten der Pandemie, immer ein Ort für Gemeinschaft und Solidarität bleibt und dafür möchten wir uns herzlich bei euch bedanken.


Die aktuelle Pandemie hat uns auch weiterhin fest im Griff und die Aussicht, tatsächlich Anfang des nächsten Jahres wieder mit dem Tennisspielen beginnen zu können scheint mit Blick auf die Entwicklung der Infektions- und Todeszahlen eher unwahrscheinlich. Ursprünglich war der 10. Januar als Ende des Lockdowns angesetzt, aber ob dieser Fall wirklich so eintreten wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht gesagt werden. Wir hoffen in diesem Sinne, dass wir euch alle möglichst bald wieder auf dem Platz sehen dürfen.
 

Trotz dieser noch nie dagewesenen Situation können wir auf einen erfolgreichen Sommer zurückblicken. Sowohl der Mannschafts-, als auch der Freizeitspielbetrieb konnten weitestgehend reibungslos stattfinden. Dies lag nicht zuletzt daran, dass wir ein funktionierendes Hygienekonzept ausarbeiten konnten, welches von allen, natürlich nach einer gewissen Eingewöhnungsphase, akzeptiert und umgesetzt worden ist. Wir waren sogar in der Lage, unserem Nachbarverein aus Unna, nach dem schrecklichen Brand ihrer Tennishalle, Platz auf unserer Anlage, zur Durchführung des Mannschafts- und Trainingsbetriebs, zur Verfügung zu stellen. Des Weiteren konnten wir uns über die Renovierung des Clubhauses freuen. Ein herzlicher Dank geht hier natürlich an unsere liebe Bogi, die es geschafft hat, in dieser gerade für Gastronomiebesitzer sehr schweren Zeit, unserem Club eine gewisse Normalität und Entspanntheit zu erhalten.


Aufgrund des derzeitigen Lockdowns und den damit verbundenen Schließungen zahlreicher Geschäfte und Einrichtungen, ist die finanzielle Situation für alle Vereine, Unternehmen und Privathaushalte zunehmend angespannt. Aus diesem Grund gibt es ein staatliches Unterstützungsprogramm, welches helfen soll, zumindest einen Teil der entstandenen Kosten und Umsatzausfälle auszugleichen. Auch für Vereine wurde ein solches Programm ins Leben gerufen und wir arbeiten intensiv daran, entsprechende Fördergelder zu bekommen, um eine Rückerstattung der Einnahmen aus den Hallenbuchungen an euch zu ermöglichen. Unserer Meinung nach besteht für unseren Verein definitiv ein Anspruch auf solche Ausgleichszahlungen. Unser Antrag wird zurzeit noch von unserem Steuerberater ausgearbeitet. Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen ist, wann der Lockdown nun endlich vorbei sein wird und wie hoch die für uns alle entstandenen Kosten sind, kann in diesem Zusammenhang jedoch noch keine konkrete Aussage getroffen werden. Aber definitiv wollen wir mit dem Geld natürlich dafür sorgen, den Ausfall der Hallenstunden, so gut es geht zu vergüten.


Fest steht allerdings jetzt schon, dass maximal 75% der Umsatzdifferenzen für einen Verein aus der sogenannten Novemberhilfe erstattet werden. Das bedeutet für uns, dass unser Verein in jedem Fall mit einem nicht unerheblichen Verlust aus diesem Lockdown rechnen muss. Wie hoch dieser Verlust tatsächlich sein wird, hängt maßgeblich davon ab, wie groß letztendlich der Anteil ausbleibender Zahlungen aus unseren Hallenbuchungen ist. Daher möchten wir auch hier nochmals an euch als betroffene Hallenabonnenten appellieren, mit uns ins persönliche Gespräch zu gehen, um gemeinsame Auswege aus dieser Situation zu finden. Wir können im Namen des gesamten Vereins über jedes Entgegenkommen sehr dankbar sein! Denn wir wollen an dieser Stelle ganz klarmachen, dass diese Pandemie für unseren Verein mit mehreren tausend Euro Verlust existenzbedrohend ist.


Nach diesem unerfreulichen Thema haben wir aber auch noch durchweg positive Neuigkeiten für euch. Wie ihr wisst, wird unsere Anlage für die kommende Saison gut aufgerüstet. Es wird 3 komplett neue Plätze (3-5) und zudem eine automatische Bewässerungsanlage (1-5) geben. Zusätzlich gibt es einen neuen Weg durch den Wald, sowie eine komplette Erneuerung der Wege an den Plätzen 7-12. Für das Jahr 2022 sind zudem weitere Sanierungen und Erweiterungen geplant. Zur Finanzierung dieser Projekte hat das Land NRW ein Förderprogramm für Sportstätten ins Leben gerufen, welches bis zu 90% der Kosten, die sich im sechsstelligen Bereich befinden, übernimmt. Wir tragen lediglich einen Eigenanteil von 10%. Natürlich sind die Gelder zweckgebunden und können von uns nicht anderweitig eingesetzt werden. Die Arbeiten sind bereits im vollen Gange und werden zeitnah abgeschlossen sein, sodass wir im Sommer die bestmöglichen Bedingungen zum Tennisspielen haben werden. Die derzeitigen Fortschritte der Arbeiten können gerne bei einem Spaziergang entlang des Südfeldes begutachtet werden. Wir sind sehr froh darüber, dass diese Projekte bereits vor der Pandemie in Angriff genommen wurden und durch Corona nicht zunichte gemacht werden konnten.


Des Weiteren hat unser Verein eine neue Homepage, welche ihr unter der Adresse: tv-boenen.de einsehen könnt. Sie ist deutlich übersichtlicher und besitzt auch einen direkten Verweis zur Buchung der Halle.


Unsere Jahreshauptversammlung soll nach Möglichkeit wie gewohnt im 1. Quartal des kommenden Jahres stattfinden, allerdings müssen wir aufgrund der aktuellen Pandemielage prüfen, ob und wenn ja in welchem Rahmen und Umfang die Jahreshauptversammlung stattfinden kann.


Natürlich möchten wir an dieser Stelle nochmal auf Bogi und ihre Gastronomie hinweisen, die durch den Lockdown ebenfalls vor einer existenzbedrohenden Krise steht. Bogi verkauft weiterhin Essen außer Haus. Ihr könnt ihre vielfältige Karte auf Facebook finden. Wir hoffen, dass gerade wir als Vereinsmitglieder Bogi tatkräftig unterstützen, damit uns unsere wunderschöne Gastronomie auch im kommenden Jahr erhalten bleibt.


So viel zur aktuellen Situation und zum Ausblick auf das kommende Jahr. Wir bedanken uns bei euch für euer Engagement und freuen uns darauf so schnell es geht wieder mit euch Tennis spielen zu können. Solltet ihr Fragen, Bedenken oder Anregungen für uns haben, sind wir selbstverständlich jederzeit für euch da. Passt in diesen schweren Zeiten gut auf euch und eure Lieben auf, haltet euch an Rahmenbedingungen des Lockdowns, tragt eure Maske und vermeidet unnötige Kontakte. So können wir mit Sicherheit alle auch dieses Jahr das Fest der Liebe und Familie, wenn auch unter besonderen Umständen, besinnlich feiern und als Gemeinschaft näher zusammenrücken, um gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen.


Wir wünschen euch frohe Weihnachten, einen angenehmen Jahreswechsel und hoffen, dass wir alle weiterhin gesund bleiben.
 

Euer Vorstand

 

Aktuelle Situation | Corona-Richtlinien - Stand: 20.11.2020

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder des TV RW Bönen 1967 e. V.,


seit einigen Tagen ruht das öffentliche Leben zum zweiten Mal weitgehend und ob es zu Beginn der Adventszeit anders wird, ist noch völlig offen. Viele von uns haben im März gedacht oder gehofft, dass die Pandemie wie eine Schlechtwetterfront über uns hinwegziehen würde und wir längst wieder zu unserer gewohnten Normalität zurückgekehrt wären. Spätestens mit der zweiten Infektionswelle wird uns klar, dass wir lernen müssen, mit dem Virus zu leben. Jeder von uns muss seinen Weg der Bewältigung und des Umgangs mit den Ängsten, Einschränkungen und Chancen finden. Keiner von uns kann dabei auf vergleichbare Erfahrungen oder gar Lösungen zurückgreifen.

Angesichts der von der Regierung beschlossenen Maßnahmen müssen wir alle in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens mit Einschränkungen umgehen. Da zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Klarheit über die genaue Länge des aktuellen Lockdowns, bzw. der beschlossenen Maßnahmen besteht, ist es uns momentan noch unmöglich, eine konkrete Aussage über die künftigen Konsequenzen für unseren Verein und uns als Mitglieder zu treffen.

Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 30.10.2020 ist uns der Sportbetrieb in unserer Tennishalle bis mindestens zum 30.11.2020 untersagt. Dies zwingt uns leider dazu, die Tennishalle für diesen Zeitraum zu schließen. Wir bedauern diese Maßnahme sehr und entschuldigen uns bei allen Vereinsmitgliedern und Gästen, die sich darauf gefreut hatten, im November bei uns in der Halle Tennis zu spielen.

Solange es das Wetter zulässt, ist es noch möglich, auf den Außenplätzen 1 und 2 EINZEL zu spielen. Ein Doppel ist nach Ansicht des Landessportbundes NRW nicht erlaubt, und zwar auch dann nicht, wenn es ausschließlich aus Personen des eigenen Hausstandes besteht. Dies wird damit begründet, dass es sich dann nicht mehr um die Ausübung von zulässigem Individualsport, sondern um einen unzulässigen Mannschaftssport handeln soll. Spielinteressierte werden darauf hingewiesen, dass das Clubhaus, die Umkleiden sowie die Toiletten leider geschlossen bleiben müssen.

Es ist wichtig, an dieser Stelle zu betonen, dass die Einnahmen durch die Vermietung unserer Hallenplätze für den Fortbestand unseres Vereins existenziell sind. Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und Abonnenten, die ihre Hallenmiete bereits überwiesen haben und es uns ermöglichen, die Liquidität des Vereins zu erhalten. Wir appellieren im Interesse unseres Vereins an alle anderen, die noch ausstehenden Zahlungen zeitnah zu leisten. Wie bereits oben erwähnt, können wir das letztendliche Ausmaß der Folgen dieses Lockdowns zu diesem Zeitpunkt nicht absehen. Eine Prognose über eine unter Umständen mögliche Erstattung für die ausgefallenen Hallenstunden kann somit zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht getroffen werden.

Wir als Vorstand bemühen uns, die Corona- und Hygieneschutzverordnungen bestmöglich umzusetzen. Wir werden unsere Ziele für die nächsten Jahre nicht aus den Augen verlieren und unsere angestrebten Investitionen umsetzen. Nicht alles wird so machbar sein, wie wir es geplant hatten. Wir werden kleiner denken, bescheidener planen und entscheiden, aber das ist sicher nicht das Schlechteste. Wir als Vorstand sind bereit, neue Gedanken und Ideen aufzunehmen und nach entsprechenden Ressourcen zu schauen, um diese umzusetzen. Letztlich brauchen wir aber euch alle, um die Ideen mit Leben zu füllen. Nach dem ersten Lockdown zu Beginn des Jahres hatten wir in unserem Verein noch eine tolle Sommersaison. Lasst uns auch nun wieder unsere Solidarität unter Beweis stellen und auf eine verspätete, aber schöne Hallensaison hoffen!

Selbstverständlich haben wir jederzeit ein offenes Ohr für euch und eure Anliegen und tun im Rahmen unseres Ehrenamts unser Bestes, euch auch weiterhin das Tennisspielen in unserem Verein zu ermöglichen. Einige von euch haben sich bereits bei uns gemeldet und wir bitten darum dies auch weiterhin zu tun, solltet ihr Fragen und Probleme auf dem Herzen haben.

Mit allerbesten Grüßen und Wünschen, bleibt gesund

Euer Vorstand

Hallenschließung | Corona-Richtlinien - Stand: 31.10.2020

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner,

ab kommendem Montag tritt die neue Coronaschutzverodnung in Kraft. Laut §9 der Coronaschutzverordnung für das Land NRW sind alle Vereine dazu gezwungen, die Tore für die Dauer von vier Wochen (bis zum 30.11.2020) zu schließen.

Obwohl man sicherlich gute Argumente dafür finden kann, warum der Tennissport in z.B. Zweierpaarungen mit meterweitem Abstand ausgeübt werden könnte, tragen auch wir unsere Verantwortung zur Eindämmung des Virus und der Unterbrechung der vorherrschenden zweiten Welle. Demnach schließen wir unsere Halle sowie die Umkleideräume und Toiletten ab dem 02.11.2020 ordnungsgemäß und erhoffen uns so, einen weiteren Teil zur Verbesserung der Gesundheitslage in unserer Region beitragen zu können. Meisterschaftsspiele, die in diesen Zeitraum fallen, müssen leider nach jetzigem Kenntnisstand entfallen. Genauere Regelungen, wie es mit der Wintersaison und geplanten Turnieren weitergeht, werden wir zeitnah durch den WTV mitgeteilt bekommen.

Wir haben uns zweifellos ein gut funktionierendes Hygienekonzept aufgebaut, was nicht zuletzt dadurch belegt wird, dass bisher keine positiven Fälle oder Kontakte mit solchen auf unsere Anlage zurückzuführen sind. Wir möchten uns an dieser Stelle bei euch bedanken, dass die erarbeiteten Regeln und Ordnungen mit viel Verständnis angenommen und mit Bedacht umgesetzt werden. Wir sind uns sicher, dass wir dadurch auch nach diesem Lockdown light wieder mit als erstes unseren Sport aufnehmen dürfen.

Nun noch ein paar erfreuliche Neuigkeiten aus dem Programm Moderne Sportstätte 2022!

Ab der nächsten Woche starten die Modernisierungsarbeiten an unseren Außenplätzen. Im ersten Schritt erhalten die Plätze auf dem vorderen Teil unserer Anlage einen neuen Unterbau mit Drainage und steuerbarer Bewässerungsanlage. Desweiteren sind noch für dieses Jahr Pflasterarbeiten für die Gehwege entlang der Waldplätze und eine vernünftige Befestigung des Parkplatzes vor den Plätzen 7+8 geplant. Wir hoffen, dass ihr euch genauso wie wir auf diese Neuerungen freut und wir nach überstandener Wintersaison gemeinsam mit bestens gepflegter Anlage in die nächste Sommersaison starten können. 

Bis dahin wünschen wir euch viel Kraft für die nächsten Wochen und bleibt bitte gesund.

Euer Vorstand

Eröffnung der Wintersaison | Corona-Richtlinien - Stand: 18.09.2020

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner,

wir freuen uns in diesen Tagen die Eröffnung der Hallensaison bekannt geben zu dürfen!

In zweierlei Hinsicht ist dies ein besonderes Ereignis. Denn wie einige wahrscheinlich inzwischen mitbekommen haben, beginnen wir unsere Wintersaison zum einen auf neuem Hallenboden. Dieser wurde vor kurzem dank des landesweiten Förderprogramms Moderne Sportstätte 2022 fertiggestellt. Zum anderen ist in Zeiten von Corona wie bei allen öffentlichen Einrichtungen die Öffnung nicht mehr selbstverständlich. Dank eines mit dem Bönener Ordnungsamt abgestimmten Hygienekonzeptes steht dem Bönener Spielbetrieb auch in der Halle derzeit nichts im Wege.

Mit den unten zu findenden Dokumenten möchten wir euch über die einzelnen Hygieneschritte bei Betreten der Tennishalle informieren. Weiterhin Bestand haben zudem die bereits bekannten und geltenden Regeln für das Betreten der Anlage und die Nutzung der Toiletten, Umkleideräume und Duschen.

Mit der dringenden Bitte um Beachtung, Einhaltung und Weiterleitung der zwingend erforderlichen Abläufe bei Nutzung unserer Halle wünschen wir allen Spielern eine schöne, spannende und tennisreiche Winterrunde.

Bleibt gesund und seid gespannt auf unsere nächsten Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen aus dem Förderprogramm der Modernen Sportstätte 2022! 

Mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand

Richtlinie zur Hallennutzung
Hygienekonzept Winter - Stand: 18.09.2020